Über uns

Am 6. Mai 1910 übernahm erstmals August Scheidig mit Ehefrau Anna eine Bäckerei in der Lämmermannstraße in Zella-Mehlis. August musste während des 1. Weltkrieges an die Front, sodass Anna die Bäckerei führte.

Am 1. Mai eröffnete Sohn Julius in Einvernehmen mit dem Vater August in der Hohen Straße in Zella-Mehlis eine Bäckerei, die auch heute noch besteht. Auch Sohn Julius wurde zum Krieg eingezogen. Seine Frau betrieb das Geschäft weiterhin. Julius wurde für „rückwertige Dienste“ früher entlassen und musste in schwierigen Zeiten die Bäckerei halten. Auch nach Kriegsende half die ganze Familie, 2 Söhne und 1 Tochter, tüchtig mit.

Sohn Egon übernahm 1972 die elterliche Bäckerei.

Egons Sohn Frank, inzwischen Bäckermeister, übernahm 1992 de Bäckerei und erweiterte sie um mehrere Ladengeschäfte.

Franks Sohn Sebastian, auch Bäckermeister, arbeitet nun in 5. Generation im Familienbetrieb zu dem inzwischen 9 Ladengeschäfte gehören.